Fernstudium Elektrotechnik

Ein Fernstudium Elektrotechnik erscheint vor allem all denjenigen reizvoll, die bereits in einem Elektroberuf tätig sind und im Rahmen der zunehmenden Akademisierung erkennen, dass ein Hochschulabschluss ihrer Karriere sehr förderlich sein könnte. Darüber hinaus sind die akademischen Grade Bachelor und Master international anerkannt und gehen mit einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der zuweilen recht anspruchsvollen Elektrotechnik einher. Diese tritt an den Hochschulen als Disziplin der Ingenieurwissenschaften in Erscheinung, weshalb in Zusammenhang mit den Absolventen oftmals auch von Elektroingenieuren die Rede ist.

Berufstätige, die eine anspruchsvolle Weiterbildung im elektrotechnischen Bereich anstreben und ein akademisches Fernstudium ins Auge fassen, sollten sich eingehend mit der Elektrotechnik befassen, um festzustellen, ob ihre Studienwahl richtig ist. Geräte, Maschinen und Bauelemente, denen elektrische Energie zugrunde liegt, stehen im Fokus dieser Ingenieurwissenschaft, deren Spektrum von der Produktionstechnik über die technische Informatik bis hin zur Forschung und Entwicklung reicht.fernstudium

Elektrotechnik berufsbegleitend studieren

Klassischerweise schreiben sich Studenten an einer Hochschule ein und absolvieren dort einen Präsenzstudiengang, der folglich ihre Hauptbeschäftigung ist. Berufstätigen ist dies allerdings nicht möglich, da sie ihren beruflichen Verpflichtungen nachkommen müssen und es sich nicht erlauben können oder wollen, zeitweise aus dem Beruf auszusteigen. Auf den ersten Blick erscheint es unmöglich, Beruf und Studium parallel zu betreiben. Doch der erste Eindruck täuscht, denn immer mehr Hochschulen entdecken Berufstätige als Zielgruppe für sich und erweitern ihr Studienangebot um berufsbegleitende Studiengänge. Auch im Bereich der Elektrotechnik ist dies zu beobachten, so dass eine akademische Ausbildung auf dem Gebiet der Elektrotechnik durchaus berufsbegleitend möglich ist. Grundsätzlich kommen dabei verschiedene Studienformen infrage. Ein duales und ausbildungsintegriertes Studium kann ebenso wie ein Teilzeitstudiengang am Wochenende oder Abend eine Option sein. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, ein berufsbegleitendes Fernstudium Elektrotechnik zu absolvieren und sich so ein Höchstmaß an Flexibilität zu sichern.

Wenn es beispielsweise ein wissenschaftliches Fernstudium Elektrotechnik sein soll, dürften die folgenden Studiengänge, die von den Hochschulen offeriert werden, besonders interessant sein:

  • Elektrotechnik
  • Elektroingenieurwesen
  • Elektro- und Informationstechnik
  • Medizinisches Informationsmanagement
  • Technische Informatik
  • Mechatronik
  • Antriebssysteme
  • Elektromobilität
  • Gebäude- und Energietechnik
  • Erneuerbare Energien
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Energie- und Prozesstechnik
  • Kommunikationstechnik

Die Elektrotechnik hat demnach an zahlreichen Studiengängen Anteil. Studieninteressierte können somit schon durch die Studienwahl Schwerpunkte setzen, wobei sich im Laufe des Studiums ebenfalls Vertiefungsmöglichkeiten ergeben.

Welche Abschlüsse sind im Fernstudium Elektrotechnik möglich?

Abgesehen von der Studienform, dem Studiengang und dem Schwerpunkt ergibt sich auch hinsichtlich des Abschlusses in Zusammenhang mit dem berufsbegleitenden Elektrotechnik-Studium eine gewisse Wahlmöglichkeit. Zunächst gilt es einen grundständigen Abschluss zu erwerben, um anschließend gegebenenfalls noch ein postgraduales Aufbaustudium zu absolvieren. Seit dem Bologna-Prozess sind Bachelor und Master auch im elektrotechnischen Studium die vorherrschenden Abschlüsse. Diese akademischen Grade sind international anerkannt und zeichnen sich außerdem durch einen modularen Aufbau aus, wodurch ein berufsbegleitendes Studium in Teilzeit ebenfalls problemlos bewerkstelligt werden kann. Berufstätige belegen so einfach weniger Module pro Semester, was jedoch zu einer Verlängerung der Studiendauer führt.

Die Befürchtung, dass der Abschluss des Fernstudiums Elektrotechnik weniger anerkannt ist, erweist sich als ungerechtfertigt. Auch im Rahmen des Fernstudiengangs kann man einen akademischen Grad erwerben. Formal spielt es keine Rolle, ob man den Bachelor, Master oder das Diplom per Fern- oder Präsenzstudium erworben hat.

Per Fernstudium Elektrotechnik zum Bachelor

Der Bachelor of Engineering kann im Rahmen eines grundständigen Fernstudiums Elektrotechnik erlangt werden und gilt seit dem Bologna-Prozess als erster akademischer Abschluss an deutschen Hochschulen. Nicht nur die internationale Anerkennung, sondern auch die Tatsache, dass es sich um einen berufsqualifizierenden Abschluss handelt, ist dabei hervorzuheben. All diejenigen, die neben dem Beruf einen ersten elektrotechnischen Grad erlangen wollen, kommen im Rahmen eines entsprechenden Bachelor-Fernstudienganges auf ihre Kosten.

Das Master-Fernstudium Elektrotechnik

Der Master ist gewissermaßen die Fortsetzung des Bachelors im Rahmen des gestuften Studienmodells und kommt als Abschluss des betreffenden postgradualen Aufbaustudiums daher. Berufstätige, die mehr in die Tiefe gehen und sich auf das eine oder andere Gebiet des Elektroingenieurwesens spezialisieren wollen, treffen mit dem Master-Fernstudium Elektrotechnik die richtige Wahl. Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass Führungspositionen immer häufiger einen Master-Abschluss voraussetzen, macht es Sinn, den Master of Engineering anzustreben.

Das Elektrotechnik-Fernstudium mit Diplom-Abschluss

Der B.Eng. und M.Eng. sind heutzutage die klassischen Studienabschlüsse in den Ingenieurwissenschaften und haben das traditionelle Diplom nahezu vollends verdrängt. Vereinzelt besteht aber noch die Möglichkeit, Elektrotechnik auf Diplom zu studieren. Wenn es dann auch noch ein Fernstudium sein soll, ist eine umfassende Recherche nach geeigneten Studienangeboten unausweichlich.

Wie läuft das Fernstudium Elektrotechnik ab?

Vielen Menschen ist ein Fernstudium mehr oder weniger suspekt, da sie sich schlichtweg nicht vorstellen können, wie man einen Studienabschluss ohne Präsenz an der Hochschule vor Ort erlangen kann. Handelt es sich um einen akkreditierten Studiengang einer anerkannten Hochschule, ist die Verleihung des akademischen Grades der feierliche Abschluss des herausfordernden Fernstudiums. Auch im Bereich der Elektrotechnik kann man so den Bachelor oder Master machen, obwohl es sich um eine ingenieurwissenschaftliche und somit praxisorientierte Disziplin handelt. Nichtsdestotrotz werden elektrotechnische Fernstudiengänge angeboten, die ihren Pendants an Präsenzhochschulen in nichts nachstehen. Ermöglicht wird dies vor allem durch die parallele Berufstätigkeit der Studierenden in einem relevanten Bereich. Auf diese Art und Weise kommt die Praxis in keiner Weise zu kurz, stattdessen sammeln die Studierenden gleichzeitig wertvolle Berufserfahrung.

Wenn ein akademischer Grad das Ziel des Fernstudiums ist, bedarf es folglich keiner allzu großen Skepsis. Mit dem allgemeinen Ablauf eines berufsbegleitenden Fernstudiums sollten sich angehende Elektrotechniker aber dennoch ausgiebig befassen, um festzustellen, ob sie dieser zusätzlichen Belastung neben dem Beruf standhalten können. Obwohl keine verpflichtenden Präsenzen regelmäßig gefordert sind, muss man am Ball bleiben und sollte sich wöchentlich ausreichend Freiräume zum Lernen schaffen. Das hohe Niveau sowie der große Umfang des Lernstoffs sind ansonsten nicht zu bewältigen. Während die Kollegen nach Feierabend oder am Wochenende ihre Freizeit genießen, müssen Fernstudierende in dieser Zeit lernen und sich auf bevorstehende Prüfungen vorbereiten, Einsendearbeiten fertigstellen oder wissenschaftliche Arbeiten schreiben.

Inhaltlich bestehen grundsätzlich keine Unterschiede zu einem klassischen Studium der Elektrotechnik, so dass auch im Fernstudium die folgenden Themen auf dem Studienplan stehen:

  • Mathematik
  • Informatik
  • Physik
  • Chemie
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Elektrische Energietechnik
  • Energiewirtschaft
  • Regelungstechnik
  • Softwareentwicklung
  • Automatisierungstechnik
  • Informationstechnik
  • Kommunikationstechnik
  • Steuerungstechnik

Anders als bei einem Präsenzstudium besucht man aber nicht täglich Vorlesungen, Praktika und Seminare, sondern lernt neben der Arbeit. Lediglich wenige obligatorische Präsenzseminare sowie die Prüfungen erfordern eine Anwesenheit vor Ort. Fernstudenten können aber oftmals zusätzliche Betreuungsangebote über die modernen Medien wahrnehmen und sich so vernetzen.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten des Fernstudiums Elektrotechnik

Da das Fernstudium Elektrotechnik berufsbegleitend konzipiert ist und daher üblicherweise als Teilzeitstudium daherkommt, ist von einer höheren Dauer auszugehen. So kann sich die Studienzeit mitunter sogar verdoppeln. Manche Hochschulen rechnen die beruflichen Kenntnisse jedoch an, was sich natürlich auf die Dauer auswirkt. Für den Bachelor muss man so zwischen sechs und zwölf Semestern einplanen, während der Master Elektrotechnik drei bis acht Semester dauern kann.

Ebenfalls sehr variabel sind die Kosten für das Fernstudium Elektrotechnik, die je nach Anbieter zwischen 1.500 Euro und mehr als 10.000 Euro liegen können. Was das Fernstudium Elektrotechnik kostet, lässt sich pauschal also nicht so einfach sagen. Konkretere Angaben findet man dahingegen zu den Voraussetzungen für elektrotechnische Fernstudiengänge. Der Bachelor setzt das (Fach-)Abitur voraus, wobei eine Zulassung ebenfalls als beruflich Qualifizierter oder Absolvent einer beruflichen Aufstiegsfortbildung möglich ist. Im Gegensatz dazu erfordert das Master-Fernstudium einen ersten einschlägigen Studienabschluss.

Abgesehen von diesen Formalitäten können zudem eine parallele Berufstätigkeit in einem relevanten Bereich und eine abgeschlossene Ausbildung in einem Elektroberuf verlangt werden. Wer ein akademisches Fernstudium erfolgreich abschließen möchte, muss außerdem Selbstdisziplin, Motivation, Ehrgeiz, Lerneifer und Durchhaltevermögen an den Tag legen. Weiterhin ist ein gutes Zeitmanagement absolut unverzichtbar.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Fernstudium Elektrotechnik Erfahrungen

Interessenten an einem Fernstudium Elektrotechnik können zumeist kostenloses Informationsmaterial unverbindlich anfordern. Anbieter berufsbegleitender Studiengänge stellen darin alle relevanten Informationen zusammen, so dass sich angehende Elektroingenieure umfassend über die Modalitäten des Fernstudiums informieren können.

Wer sich im Vorfeld ein möglichst genaues Bild machen möchte, sollte sich allerdings nicht nur auf die Angaben des Anbieters verlassen, sondern auch nach Erfahrungen zum Fernstudium Elektrotechnik suchen. So erfährt man einiges aus der Sicht eines Fernstudierenden und muss sich nicht auf Werbebotschaften der Hochschule verlassen. Wer keinen Fernstudenten der Elektrotechnik im Bekanntenkreis hat, findet online den einen oder anderen Erfahrungsbericht, der auf die Zeit während des Fernstudiums und danach eingeht.

Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten nach dem Fernstudium Elektrotechnik

Ein wesentlicher Aspekt, der bei der Entscheidung für ein berufsbegleitendes Fernstudium Elektrotechnik eine zentrale Rolle spielt, sind die Berufsaussichten nach dem erfolgreichen Abschluss. Wer die Doppelbelastung von Studium und Beruf auf sich nimmt und über einen langen Zeitraum hinweg die hohe Motivation und Disziplin aufbringt, das elektrotechnische Studium zu bewältigen, setzt naturgemäß große Hoffnungen in die Anerkennung des Abschlusses und den Wert des zusätzlichen Fachwissens.

Als studierter Elektrotechniker hofft man nicht vergebens, sondern kann in der Tat von überaus vielversprechenden Karrierechancen profitieren.

Dies ist unter anderem dem Umstand geschuldet, dass die Elektrotechnik aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken und mehr oder weniger allgegenwärtig ist.

Elektrotechniker beziehungsweise Elektroingenieure finden unter anderem in den folgenden Bereichen reizvolle Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • Elektroindustrie
  • öffentlicher Dienst
  • Verkehrstechnik
  • Software Engineering
  • Energiewirtschaft
  • Ingenieurbüros
  • Telekommunikation
  • Chemieindustrie
  • Medizintechnik
  • Automobilindustrie

Der genaue Tätigkeitsbereich ergibt sich oftmals aus dem Schwerpunkt des Fernstudienganges, der vorhandenen Vorbildung sowie der Berufserfahrung. Absolventen der Elektrotechnik können zudem unterschiedlichste Aufgaben übernehmen und je nach Position beispielsweise für den Einkauf, die Fertigung, Entwicklung, Konstruktion, den Kundendienst, das Management, den Versand oder die Materialwirtschaft zuständig sein.

Aufgrund der beruflichen Vielfalt, die sich nach dem erfolgreichen Studium der Elektrotechnik ergibt, kann auch das Einkommen mehr oder weniger stark variieren. So liegt das durchschnittliche Gehalt eines Elektrotechnikers mit Hochschulabschluss anfangs zwischen rund 40.000 Euro und 46.000 Euro brutto im Jahr. Im Laufe der Karriere sorgen Gehaltserhöhungen für steigende Verdienstmöglichkeiten.

Wann ist ein Fernkurs die bessere Alternative zum Elektrotechnik-Fernstudium?

Menschen, die zwar um die zunehmende Akademisierung wissen, aber dennoch ein berufsbegleitendes Studium scheuen, können mithilfe des Fernlernens eine flexible Weiterbildung absolvieren. Auf diese Art und Weise ist ein etwaig fehlender Hochschulzugang kein Problem. Es ist vielmehr so, dass die Fortbildung ein späteres Studium noch ermöglichen kann.

Außerdem ist ein Fernkurs bestens dazu geeignet, Wissenslücken zu schließen, das berufliche Fachwissen zu aktualisieren oder sich Spezialwissen anzueignen. Eine zielgerichtete Qualifizierung ist dadurch möglich. Zu guter Letzt darf die Flexibilität nicht unerwähnt bleiben, denn ein Fernlehrgang kann nicht zuletzt dank E-Learning zeitlich und örtlich unabhängig absolviert werden.

Welche Alternativen gibt es zu einem akademischen Fernstudiengang der Elektrotechnik?

Auch diejenigen, die nach akademischen Alternativen zum Elektrotechnik-Fernstudium suchen, können fündig werden.

Eine entsprechende Recherche lohnt sich und zeigt unter anderem auf, dass auch die folgenden Fächer in eine ähnliche Richtung gehen, während sie zugleich andere Schwerpunkte setzen:

  • Mechatronik
  • Energietechnik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Technische Informatik

Anstelle eines Fernstudienganges kann auch ein Abendstudium, duales Studium oder anderweitiges Teilzeitstudium die Möglichkeit bieten, berufsbegleitend zu studieren.

Wer profitiert ganz besonders von einem elektrotechnischen Fernstudiengang?

Jede Form von Bildung ist grundsätzlich vorteilhaft und erweitert den Horizont. Handelt es sich dabei um einen Fernstudiengang, kann man zudem auf die Akademisierung reagieren und trotz Job einen Hochschulabschluss anstreben. Hier kommt es auf die folgenden Eigenschaften an:

  • Disziplin
  • Organisation
  • Zeitmanagement
  • Ausdauer
  • Motivation
  • Ehrgeiz

Wer sich dabei für die Elektrotechnik entscheidet, sollte technisch versiert und naturwissenschaftlich begabt sein. Zudem eignet sich ein Elektrotechnik-Fernstudium ganz besonders für Interessierte mit einer einschlägigen Vorbildung.

Absolventinnen und Absolventen einer der folgenden Ausbildungen und mit einer gewissen Berufspraxis sind daher prädestiniert für einen elektrotechnischen Fernstudiengang:

  • Elektroniker/in für Automatisierungstechnik
  • Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme
  • Elektroniker/in für Geräte und Systeme
  • Elektroniker/in für Betriebstechnik
  • Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker/in für Maschinen und Antriebstechnik
  • Systemelektroniker/in
  • Elektroanlagenmonteur/in
  • Elektroniker/in für Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Industrieelektriker/in für Betriebstechnik
  • Industrieelektriker/in für Geräte und Systeme
  • Mechatroniker/in

Wo kann man ein Fernstudium der Elektrotechnik absolvieren?

Fernstudien aus dem elektrotechnischen Bereich erscheinen vielen Menschen sehr verlockend. Wer sich dazu entschließt, ein solches Studium neben dem Beruf aufzunehmen, sollte allerdings auch wissen, wo dies möglich ist. Zunächst braucht es dazu eine anerkannte Hochschule, die Fernstudiengänge bereithält und sich zudem auch der Elektrotechnik widmet.

Nachdem Interessierte dementsprechend ausgesiebt haben, verfügen sie über einige Adressen, an die sie sich wenden können. Erwähnenswert sind unter anderem die folgenden Anbieter:

  • Wilhelm Büchner Hochschule
  • Springer
  • AKAD

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Studiengänge auf dem Gebiet der Elektrotechnik sind stets sehr anspruchsvoll und sollten daher mit der notwendigen Ernsthaftigkeit betrieben werden. Dies gilt in besonderem Maße für entsprechende Fernstudien, die zwar locker erscheinen, aber mit vielen Herausforderungen einhergehen. Hier ist es daher besonders wichtig, von Anfang an eine solide Basis zu schaffen.

Auch während des Studiums muss man am Ball bleiben. Dass (angehende) Fernstudierende der Elektrotechnik ein paar Tipps gut gebrauchen können, liegt folglich auf der Hand. Nachfolgend finden sich zwei Ratschläge aus unserer Redaktion.

Betreiben Sie einen hohen Rechercheaufwand!

Eine aufwendige Recherche erscheint auf den ersten Blick lästig und zeitraubend, weshalb Interessierte diesen Schritt nur allzu gerne überspringen. Um aber das perfekte Elektrotechnik-Fernstudium zu finden, muss man zunächst Informationen sammeln. Dazu kann man das Internet nutzen und sollte außerdem mit verschiedenen Anbietern in Kontakt treten. Dort kann man in den Genuss einer individuellen Beratung kommen und zudem kostenloses Informationsmaterial unverbindlich anfordern.

Indem man sich verschiedene Unterlagen sichert, kann man sich einen Überblick über die elektrotechnischen Fernstudienangebote verschaffen. Nur so können Interessierte eine bewusste Wahl treffen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über Ihre elektrotechnischen Fernstudien!

Ein großer Vorteil von Fernstudiengängen besteht darin, dass sie ein flexibles Studium neben dem Beruf ermöglichen. Am Arbeitsplatz muss niemand mitbekommen, dass man nach Feierabend studiert und einen akademischen Grad in Elektrotechnik anstrebt. Mitunter kann es aber sinnvoll sein, den Arbeitgeber in Kenntnis zu setzen.

In einem Gespräch kann man die Vorteile für das Unternehmen darlegen, die der angestrebte Studienabschluss bedeuten würde, denn als Mitarbeiter/in ist man dann höher qualifiziert. In vielen Betrieben herrscht ohnehin ein Fachkräftemangel, weshalb ambitionierte Mitarbeiter/innen unterstützt werden.

Hier können sich beispielsweise die folgenden Optionen ergeben:

  • finanzielle Unterstützung
  • reduzierte Arbeitszeit
  • beruflicher Aufstieg bereits während des Studiums

Da ein berufsbegleitendes Elektrotechnik-Fernstudium eine nicht zu unterschätzende zusätzliche Belastung darstellt, sollten Fernstudierende jede Unterstützung annehmen, die sie bekommen können. Es kann sich also lohnen, den Chef beziehungsweise die Chefin mit ins Boot zu holen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/519 ratings