Fernstudium Kommunikationstechnik

Das Fernstudium Kommunikationstechnik kommt vielfach als Doppel-Studiengang Elektrotechnik/Kommunikationstechnik daher, was der Tatsache geschuldet ist, dass elektrotechnische Aspekte die Kommunikationstechnik maßgeblich beeinflussen. Berufstätige, die berufsbegleitend einen akademischen Grad im kommunikationstechnischen Bereich anstreben möchten, kommen folglich nicht um die Elektrotechnik herum. Zuweilen ist die Kommunikationstechnik aber auch Gegenstand des Fernstudiums Technische Informatik, da die IT ebenfalls sehr relevant ist.

Die Kommunikationstechnik tritt somit als wissenschaftliche Disziplin mit Bezug zu vielen weiteren Wissenschaften in Erscheinung. Das betreffende Fernstudium ist demnach interdisziplinär angelegt und greift unter anderem auf die folgenden Teilbereiche zurück:

  • Funktechnik
  • Nachrichtentechnik
  • Vermittlungstechnik
  • Übertragungstechnik
  • Mikroelektronik
  • Technische Informatik
  • Hochfrequenztechnik
  • Signalverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Elektrische Energietechnik

Bei diesen Teildisziplinen handelt es sich im Bachelor-Fernstudium um mögliche Schwerpunkte im Hauptstudium. Wer ein Fernstudium mit dem Ziel Master of Engineering in Kommunikationstechnik absolviert, wird sich ebenfalls mit diesen Themen auseinandersetzen und tiefer in die Materie eintauchen. Im grundständigen Fernstudium Kommunikationstechnik & Elektrotechnik, das zum berufsqualifizierenden und international anerkannten Bachelor of Engineering führt, muss jedoch zunächst eine solide Basis geschaffen werden. Dies wird vor allem durch die folgenden Studieninhalte des Grundlagenstudiums gewährleistet:

  • Mathematik
  • Elektrotechnik
  • Physik
  • Informatik
  • Elektronik
  • Konstruktion
  • Messtechnik
  • Signalverarbeitung
  • Digitale Systeme
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Netzwerktechnik
  • Mikroelektronik
  • Telekommunikationstechnik
  • Audio- und Videotechnik
  • Mikroprozessortechnik

Perspektiven für Absolventen des Fernstudiums Kommunikationstechnik/Elektrotechnik

Kommunikation ist nicht nur die Grundlage für das Zusammenleben innerhalb der Gesellschaft, sondern zugleich ein wichtiger Aspekt für Unternehmen. Im Zuge des Fortschritts hat moderne Technik die Kommunikation immer wieder aufs Neue revolutioniert und für neue Möglichkeiten gesorgt, die gleichermaßen im privaten und ökonomischen Umfeld Anwendung finden. All diejenigen, die die Kommunikationstechnik zum Beruf machen wollen, sollten über eine elektrotechnische Qualifizierung nachdenken. Für Berufstätige bietet sich das Fernstudium Kommunikationstechnik in besonderem Maße an. Im Zuge dessen erhalten sie berufsbegleitend eine Qualifizierung als Ingenieur und sind bestens gewappnet für die Herausforderungen, die mit der immer komplexer werdenden Informationsgewinnung, -übertragung und -verarbeitung einhergehen. Informationstechnologie spielt dabei zwar ebenfalls eine Rolle, doch die Basis schafft die Elektrotechnik.

Unabhängig davon, ob man einen Fernstudiengang belegt oder eine andere Studienform absolviert hat, kann man als Absolvent der Kommunikationstechnik vor allem in den folgenden Bereichen Karriere machen:

  • IT-Unternehmen
  • Telekommunikations-Branche
  • Bauwesen
  • Elektro-Branche

In Verbindung mit den rosigen Berufsaussichten dürfen die vielversprechenden Verdienstmöglichkeiten ebenfalls nicht unerwähnt bleiben. Je nach Erfahrung, Branche, Position und Abschluss ist ein durchschnittliches Gehalt zwischen 24.000 Euro und 56.000 Euro brutto im Jahr möglich.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/513 ratings